Von Darchen nach Saga

Das Wetter ist seit einigen Tagen im tibetischen Hochland schlecht – mit vielen Wolken und Regen. Christian Rottenegger, Michael Grünebach und Annette Kniffler kommen aber weiterhin gut voran und haben nach dem über 5000m hohen Maryum La Pass noch mehrere niedigere Pässe überquert. Heute sind die Radler in Saga eingetroffen.

Obwohl der Name vielleicht andere Assoziationen weckt, handelt es sich bei Saga um eine gut 4400m hoch gelegene chinesische Garnisonstadt für die Patrouillen die die südlich liegenden Grenzabschnitte der nepalesisch-chinesischen Grenze kontrollieren. Auch für Pilgerfahrten zum Kailash ist Saga ein wichtiger Knotenpunkt, da sich hier mehrere Straßen kreuzen.

Sollte es keine weiteren Probleme in den nächsten Tagen geben, dürften die drei Ultratour-Fahrer die chinesisch/nepalesische Grenze rechtzeitig vor Ablauf der Visa erreichen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in 12 000 km weit, Allgemein und getaggt mit , , , , , , . Link für : Lesezeichen.