Unterwegs nach Aksai Chin…

Seit fünf Tagen haben wir von Christian, Annette und Michael nichts mehr gehört. Nachdem die drei aber letztendlich Ihre Tibet-Permits bekommen haben, können wir davon ausgehen, dass sich die drei Radler in Richtung Osten zur Provinzgrenze Xinjiang-Tibet bewegen.

Nach Kudi kommen zum Auftakt zwei Pässe bei denen ein ganzes Stück nach oben geht – der über 4800m hohe Chiragsaldi-Pass, anschließend der nur wenig niedrigere Xaidulla-Pass – zwischendrin geht es immer um gut 1000 bis 1500 Höhenmeter hinunter. Danach kommt in einem langen Anstieg zuerst der Kosbel Pass bis dann die rund 5000m hoch gelegene Region von Aksai Chin erreicht ist.

Aksai Chin ist etwas größer als Baden-Württemberg hat aber nur eine Bevölkerung von einigen tausend Bewohnern und ist eines der menschenleersten Gebiete auf der Erde. Nach Durchquerung der Hochlandregion geht es danach um ca. 1000 Höhenmeter hinunter (aber immer noch konstant über 4000m hoch!) und nach ca. 400km ist dann Ali erreicht.

Digg This
Reddit This
Stumble Now!
Buzz This
Vote on DZone
Share on Facebook
Bookmark this on Delicious
Kick It on DotNetKicks.com
Shout it
Share on LinkedIn
Bookmark this on Technorati
Post on Twitter
Google Buzz (aka. Google Reader)
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in 12 000 km weit, Allgemein und getaggt mit , , , , . Link für : Lesezeichen.