Blumenmeer Tian Shan

Zweite Radinspektion: Christian wechselt in Almaty die KettenIntakte Speichen, Felgen ohne Risse, fast einwandfreie Pedale – seit wir in Wolgograd das eine hintere Laufrad ausgetauscht, das andere generalüberholt haben, fahren wir trotz der vielen miesen Straßen Kasachstans problemfrei; von den 15 Platten abgesehen, die wir bisher meist in den größeren Städten flicken mussten, zuletzt mitten im Verkehrschaos Almatys. Bei der zweiten großen Radinspektion mussten wir deshalb nur die Ketten austauschen und das Schaltwerk säubern.

Edelweiß im Tian ShanNachdem wir auch alle anstehenden organisatorischen Aufgaben einigermaßen reibungslos erledigen konnten, befinden wir uns nun im Himmelsgebirge nahe Peak Pobeda (7439 Meter) und Khan Tengri (7010 Meter), um dort Bildmaterial für die neue Multivision und das Filmprojekt zu sammeln. Das Tian Shan ist zu Recht bekannt für seinen Blumenreichtum: Das Zelt steht auf einem Teppich aus Edelweiß, wir blicken auf Eisenhut, Knäuelglockenblumen, blauen und weißen Enzian.

(nach einer Aufzeichnung von Annette Kniffler)

Digg This
Reddit This
Stumble Now!
Buzz This
Vote on DZone
Share on Facebook
Bookmark this on Delicious
Kick It on DotNetKicks.com
Shout it
Share on LinkedIn
Bookmark this on Technorati
Post on Twitter
Google Buzz (aka. Google Reader)
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in 12 000 km weit und getaggt mit , , , , , . Link für : Lesezeichen.